Wann: Osterferien, Montag 26.03. bis Donnerstag 29.03.2018 von 11-16 Uhr

Beschreibung: unter pädagogischer Anleitung können die Jugendlichen in diesem Projekt ihre eigenen Longboards bauen. Dies umfasst u.a. den Umgang mit Werkzeugen und Maschinen wie z.B. Akkuschrauber, Bohrmaschine, Stichsäge, Schwingschleifer, Exzenterschleifer und das Designen mit Farben. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die gebauten Longboards nicht sicherheitsrelevant abgenommen werden und es in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten liegt, wo und wie die Jugendlichen die Boards benutzen. Vom Veranstalter wird hierfür keine Gewähr und Haftung übernommen.

Wo: JuZ Big House Neuwied

Wer: für Jugendliche ab 12 Jahren

Teilnahmegebühr: 35€

Infos unter: 02631/802748 (Anna Tiedemann) oder 02631/802180 (Jürgen Gügel), sowie per E-Mail an jugendzentrum@neuwied.de

 

Vom 04. bis 06.10.2017 möchten wir gerne mit Euch eine gruselige Halloween-Dekoration für die Party am 31.10.2107 von 17 bis 22 Uhr im Big House gestalten- lasst Euch überraschen!

Unser Ferienbildungsangebot

„talentCAMPus goes Big House – Ein abgeDREHTes Filmprojekt“ unterstützt Kinder und Jugendliche spielerisch bei der Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse (täglich 9 – 12 Uhr). Nach der kostenlosen Mittagsverpflegung drehen die Teilnehmenden einen Film über ihre Sicht auf Neuwied (täglich 13 – 16 Uhr). Im Anschluss besteht die Möglichkeit, das freie Angebot des Big House zu nutzen. Eine Ansprechperson des Big House ist in beiden Wochen für Rückfragen und zur Projektbegleitung vor Ort.

  • Kinder und Jugendliche mit Sprachförderbedarf Deutsch von 12 – 18 Jahren
  • Montag – Freitag, jeweils 9 – 16 Uhr, mit kostenloser Mittagsverpflegung von 12 – 13 Uhr

Unser Bündnis für Bildung

Unser Bündnis für Bildung in Neuwied besteht aus der vhs „Die Brücke“ Neuwied, dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied und der Heinrich-Heine-Realschule PLUS. Unser gemeinsames Interesse ist die sprachliche und künstlerische Förderung von Kindern und Jugendlichen.

 

Wann findet der talentCAMPus statt?

09.10. – 13. 10. 2017, täglich von 9 – 16 Uhr

Wo findet der talentCAMPus statt?

Museumstraße 4 a, 56564 Neuwied

Wie kann man sich anmelden?

Persönlich in der vhs Neuwied bei Caroline Albert-Woll oder

telefonisch unter 02631/ 3989-24 und 3989-0 oder per E-Mail: albert-woll@vhs-neuwied.de

Natürlich auch über die Ansprechpersonen bei den Kooperationspartnern.

Für Kinder und Jugendliche gehört der Umgang mit Technik und Medien zum Alltag. Damit sie sich auf diesem Feld kompetent bewegen können, bietet das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied in Kooperation mit der Universität Koblenz und dem Fachgebiet Techniklehre verschiedene spannende, technik-orientierte Angebote für Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren an.

Nicht nur was gängige Unterhaltungs- und Mobilgeräte sowie soziale Medien angeht, sind Kinder und Jugendliche fast schon Experten. Doch die schnelle technische Entwicklung macht auch den reflektierten Umgang mit ihr notwendig.
Dafür benötigt man bestimmte Kompetenzen. Die wollen das Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) und Experten der Uni Koblenz Jugendlichen ab zwölf Jahren vom 9. bis 13. Oktober mit verschiedenen technisch-elektronischen Workshops im Jugendzentrum Big House vermitteln.
Die täglich wechselnden Schnupper-Angebote reichen vom Tüftlercamp über ein Trickfilmcamp bis hin zum Elektronikcamp. Ein „Minecraft-/Blender-Camp“ bietet zudem unzählige Möglichkeiten, am PC zu lernen, kreativ zu sein und zu spielen.
Abschließend können Interessierte im Robonauten-Camp Hardwarekomponenten und Baukästen sowie die Programmier- und Steuerungssoftware „Robolab/NXT©“ kennenlernen und ausprobieren. Die Teilnehmer bauen und programmieren zudem „Lego Mindstorms©“-Roboter der neuesten Generation und können diese auf einer Teststrecke erproben.
Die Teilnahme ist an jedem Tag kostenlos.
Weitere Infos dazu gibt es im Jugendzentrum Big House an der Museumstraße 4a
Telefon 02631 802 748
E-Mail jugendzentrum@neuwied.de
Homepage: www.bighouse-neuwied.de

Außerdem sind zwei Technik-Wochenenden an Neuwieder Schulen für Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren geplant.
Ein RoboPro-Camp geht am Freitag, 24. November, von 15 bis 19 Uhr und Samstag, 25. November, von 12 bis 18 Uhr in der Mensa der Carmen-Sylva-Schule in Niederbieber über die Bühne.
Das Camp bietet die Möglichkeit, mobile Roboter mit dem Fischertechnik-Baukastensystem zu konstruieren. Von der Mechanik über die Robotik bis hin zur Automatisierung lernen die Teilnehmer alle Kniffe kennen. Im kommenden Jahr, am 9. und 10. März geht es mit einem Elektronik-Camp in der Mensa der Robert-Krups-Schule in Irlich weiter.
Dort wird Hardware im Eigenbau gestaltet: Vom Löten auf Platinen bis zur Herstellung kleiner Elektroschaltungen steht dem Erfindergeist alles offen.
Der Preis je Wochenende beträgt 20 Euro pro Teilnehmer.
Infos und Anmeldung beim KiJuB, Pfarrstraße 8
Telefon 02631 802 170
E-Mail: kijub@neuwied.de
Homepage: www.kijub-neuwied.de

Projekt im Big House läuft vom 17. bis 20. Juli

Wer glaubt, Graffiti ist eine moderne Kunstform, der irrt. Schon im alten Ägypten fanden sich in Mauern eingekratzte (Schrift)Zeichen. Seinen Siegeszug trat die Graffitikultur ab Mitte der 1970er-Jahre an. Nun können Jugendliche ab zwölf Jahre vom 17. bis 20. Juli im Jugendzentrum Big House an der Museumsstraße professionelle Graffiti-Spraytechnik erlernen – und zwar vom Kölner Künstler Semor. Über dessen vielschichtige Arbeiten kann man sich auf der Internetseite http://spruehflaschendunst.de/ informieren. Semor klärt die Teilnehmer außerdem über den geschichtlichen Hintergrund und die Rechtslage von Graffitikunst aufgeklärt. Die Jugendlichen werden darüber hinaus ein kreatives Konzept für einen Teil des Außengeländes des neuen Jugendzentrums erstellen. An der Umsetzung werden die jungen Graffitikünstler dann gemeinsam arbeiten. Interessenten können sich während der Öffnungszeiten im Big House (Dienstag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr) anmelden. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 5 Euro. Anmeldeschluss ist der 14 Juli.